Lade Veranstaltungen

« All Events

Mittwoch
26
April

Filmzimmer #20: Der Dude Die StadttUni-Veranstaltungsreihe „Filmzimmer“ widmet sich der Filmkunst.

Kino

EINTRITT FREI!

19.30 Uhr

Monatlich präsentieren wir Euch Filme, die bewegen und anregen – von gesellschaftskritischen Werken über goldene Klassiker bis hin zu künstlerischen Meisterwerken – genremäßig ist alles dabei, was sehenswert ist! Doch auch Euer Geschmack zählt, daher habt Ihr bei jeder Vorstellung die Möglichkeit, eigene Vorschläge einzureichen und so an der Filmauswahl beteiligt zu sein. Der Originaltitel darf zwar aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden, wir dürfen aber mit Anspielungen auf den Film hinweisen.
Im April feiern wir zwei Jahre Filmzimmer und beglücken Euch mit einem Kult-Film (1998) der Coen Brüder:
‚The Dude‘ lädt Euch ein, mit ihm White Russian zu schlürfen, Euer Bowlinghemd oder wahlweise euren Morgen-/Bademantel überzuwerfen und ihn auf eine skurrile Gangsterjagd durch L.A. zu begleiten. Er steckt nämlich ganz schön in der Bredouille: Aufgrund von identischen Nachnamen wird der Dude mit einem Multimillionär verwechselt und deswegen von Gangstern erpresst. Und so ist plötzlich der Dude derjenige, der bedroht wird und dabei zusehen muss, wie auf seinen heiligen Teppich uriniert wird. Kurzerhand sucht er deswegen seinen Namensvetter auf, um Entschädigung einzufordern. Es kommt aber anders als gedacht: Der Multimillionär heuert ihn an, seine vermeintlich gekidnappte Frau per Übergabe von Lösegeld zu befreien. Ob der langhaarige Alt-68er, der dem ein oder anderen Joint nicht abgeneigt ist, das allerdings auf die Kette bekommt…?
Filmstarts: „Die Coens verpacken ihren Film zwischen Drama, Crime und Komödie in viel Sarkasmus und Skurrilität. Das Absurde, Außergewöhnliche erscheint normal, das Normale absurd. […] Der Film erzählt weniger eine Geschichte, als dass er in gewohnter Coen-Manier einen Zustand beschreibt und eine Atmosphäre vermittelt. The Dude, so einen ähnlich skurrilen Typen kennt wahrscheinlich fast jeder.“
Der Eintritt ist StadttUni gemäß frei, wobei sich der Verein immer über eine kleine Spende freut.